ARTEC Architekten

Aktivbad Schruns/Tschagguns, Montafon, Vorarlberg




Mitarbeiter:
Panajota Panotopoulou, Ronald Mikolics
Ivan Zdenkovic (CAD-Visualisierungen)


Der natürlichen Hangkante im Westen des Freibadareals wird ostseitig, den Bach begleitend eine „künstliche Geländekante“ gegenübergestellt.

Diese künstliche Landschaft ist einerseits der räumliche Abschluss der Hallenbäder- andererseits „Liegewiese“ und Aufenthaltsbereich für das Freibad.
(Holzroste als Oberfläche ermöglichen auch nach Regenfällen rasch eine Nutzung als Liegefläche für den Freibadbereich)
Die Modulation der Oberfläche ergibt nach innen Belichtung und reizvolle, unterschiedliche Raumsituationen für Ruhebad und Familienbad, nach außen entstehen differenzierte Aufenhalts-, Aussichts- und Liegeflächen.

Die Hallenbäder unterscheiden sich durch die Qualität des Wassereinlaufs:
ruhig, flächig aus dem Lichtschlitz“ zwischen Dach und Erde im Bereich des Ruhebades
Schnell, dynamisch über einen linearen Wasserfall entlang des Saunabereiches auf der Galerie.

Wettbewerb

Wettbewerb mit Vorauswahlverfahren
top
© ARTEC Architekten | Bettina Götz + Richard Manahl | Am Hundsturm 5 A-1050 Wien | T +43.1.586.86.70 F +43.1.586.39.10 | goetz.manahl@artec-architekten.at
© websolution+cms publick wien