ARTEC Architekten

EFAFLEX-Lagerhalle, Baden I Ferdinand Türtscher / EFAFLEX-Torsysteme, Baden





Fotos, Copyright: Gabriele Kaiser, ARTEC Architekten

Objekt
Lagerhalle in Baden, NÖ

Bauherr
Efaflex Torsysteme, Ferdinand Türtscher, Baden, N.Ö.

Architekten:
ARTEC Architekten, Am Hundsturm 5, 1050 Wien

MitarbeiterInnen:
Johannes Giselbrecht, Gerda Polig, Anna-Maria Wolf;
Gül Cakar (Modell)


Statik
gmeiner haferl zivilingenieure zt gmbh, Wien

Brandschutzplanung:
Alexander Kunz, Maria Enzersdorf, NÖ


Zum bestehenden Betriebsgebäude der Firma EFAFLEX in Baden bei Wien (fertiggestellt 2004) wird 2010 aufgrund der positiven geschäftlichen Entwicklung der Firma eine Erweiterung in Form einer unbeheizten Lagerhalle notwendig. Eine Grundstückserweiterung in nördlicher Richtung an der Gewerbestrasse schafft die Möglichkeit für den Neubau.
Ausgehend von der Anlieferung des Bestandsgebäudes wird in einem Masterplan ein zukünftiges Erweiterungsszenario dargestellt. In einer ersten Etappe (von insgesamt drei möglichen) wird entlang der westlichen Grundgrenze gegen die Nachbarbebauung und in bester Relation zum Anlieferungsbereich der Bestandshalle eine einfeldrige Hallenkonstruktion mit den Abmessungen 13 x 40 m errichtet.
Die minimierte Tragkonstruktion aus Stahl wird bei einer freien Spannweite von ca. 11 m durch die Bogenausbildung mit Rechteckrohrprofilen von nur 100 mm möglich. Verzinkte Wellbleche, mit guter Lichtreflexion und –Streuung, in Gebäudelängsrichtung verlegt, drüber eine Mineralwoll-Wärmedämmung und eine fugenlose schwarze EPDM Kautschukplane mit ca 850 m2 Gesamtfläche bilden den Deckel.
Diese Dachausbildung steht an den beiden vollverglasten und mit Türen und Toren (Schnelllauf-Rolltore, dem Firmenprodukt) versehenen Stirnseiten soweit über, wie es die Tragfähigkeit des Wellblechs zulässt. Entlang der Längsseiten der Halle wird die undurchsichtige Dachausbildung nicht bis zum Boden geführt, um ohne Durchbrechung der Dachhaut Licht in der Tiefe des Gebäudes mitzuführen, die schwere Fläche des Daches erhält damit eine „abgehobene“ Wirkung.
Die gleichwertige Zugänglichkeit der Halle von beiden Stirnseiten erlaubt eine vielseitige Nutzung der neutralen Lagerfläche.

Presse

ORTE. Architektur in Niederösterreich 2002 - 2010. E. Guttmann, G. Kaiser, F. Leeb, Springer Wien NY 2011
top
© ARTEC Architekten | Bettina Götz + Richard Manahl | Am Hundsturm 5 A-1050 Wien | T +43.1.586.86.70 F +43.1.586.39.10 | goetz.manahl@artec-architekten.at
© websolution+cms publick wien