ARTEC Architekten

Pradl Ost I Neue Heimat Tirol





ARTEC Architekten, Bettina Götz und Richard Manahl
Mitarbeiter:
Johannes Giselbrecht; Jun Wook Song, Eva Mair, Gerda Polig;
Sandra Crisafulli, Emmanuel Parkmann;
Karin Sint, Kritika Dhupar (Modellbau)

Landschaftsplaner:
Auböck+Karasz Landschaftsarchitekten


Südtiroler Siedlung Pradl Ost, Ersatzbauten und Nachverdichtung

Die strukturelle Besonderheit großmaßstäblicher, aneinander gereihter Höfe soll auch weiterhin das Charakteristikum dieses Quartiers bilden.
Ergänzend und adäquat zur Erhöhung der Dichte wird entlang der heutigen Türingstraße eine Sequenz von urbanen Plätzen als Hauptverbindung zwischen Gumppstraße und Amthorstraße geschaffen.
Der Kirchenvorplatz wird mit Hilfe des neuen Widums zu einem separierten und in der Oberfläche differenzierten Platz. Das Widum bildet ein Gelenk zwischen Gumppstrasse- Kirchenvorplatz (der durch Stellung von Baumgruppen über die Gumppstrasse erweitert wird) und dem neuen Aussenraum der Türingstrasse.
Öffentliches Leben kann sich entlang dieser Plätze entwickeln, Flächen für die Unterbringung der dafür notwendigen Infrastruktur (soziale und kulturelle Nutzungen, Gastronomie, Geschäfte) sind erdgeschossig vorgesehen und können bei Bedarf verändert bzw. ausgebaut werden.
Die Wohnungstypologie mit durchgesteckten Wohnungen ist einfachst strukturiert, so dass größtmögliche Flexibilität hinsichtlich der Wohnungsgrößen gewährleistet ist. Obwohl der Charakter der weiten Wohnhöfe beibehalten wird, sind keine schwierigen Ecklösungen für Wohnungen notwendig.

Preise

3. Preis

Wettbewerb

geladener Wettbewerb
top
© ARTEC Architekten | Bettina Götz + Richard Manahl | Am Hundsturm 5 A-1050 Wien | T +43.1.586.86.70 F +43.1.586.39.10 | goetz.manahl@artec-architekten.at
© websolution+cms publick wien