ARTEC Architekten

3 s




Fotos, copyright: Gerald Zugmann, Wien

Mit wenigen grossformatigen Bauteilen soll, einem Kartenhaus gleich, eine rohe Fertigstruktur den Benützern zu Besitznahme und eifrigem Weiterbauen übergeben werden.

Industriell vorgefertigte einfache und einfach weiterzubearbeitende Vollholzplatten („3 s“) maximaler Grösse werden schnell und „low tech“ zur Hausform gefügt.

Fundierung:
Streifenfundamente aus Betonfertigteile und ein zentraler Installationskollektor.
Wände, Decken:
Prinzip und Neuinterpretation des Holzblockbaus:
Keine Unterscheidung von Aussen- und Innenwänden,
Wand- und Deckenbauteil sind vom Element her identisch.

Jede Wand ist tragend und per se isoliert.
Abmessung der Platten 2 x 6 Meter, 10 cm stark.

Überdeckt wird die Plattenassemblage mit einem Karosserie - artig ausgeprägten, unterkonstruktionslosen Blechdeckel aus 3 mm starkem Aluminiumblech.
Dimension 2 x 14 Meter, als additive Wetterhülle (Kaltdach).

Presse

Die Presse, Spectrum, Wien, 21. 8. 1993: Liesbeth Waechter - Böhm: "Die grosse Wanderung und ihre Dächer"
SOS Aufbau - Wohnen. Ideen für ein neues soziales Bauen. Ausstellungskatalog, Wien 1993
top
© ARTEC Architekten | Bettina Götz + Richard Manahl | Am Hundsturm 5 A-1050 Wien | T +43.1.586.86.70 F +43.1.586.39.10 | goetz.manahl@artec-architekten.at
© websolution+cms publick wien