ARTEC Architekten

Am Hundsturm, Wohnhaus mit Büro, Wien 5 I Mischek Bau AG, Wien




MitarbeiterInnen: Julia Beer, Marie-Theres Holler, Maria Kirchweger, Helmut Lackner, Ronald Mikolics, Irene Prieler, Michael Werner, Anna Maria Wolf
Ivan Zdenkovic (CAD-Visualisierung), Lotte Schreiber (CAD-Visualisierung), Andreas Baumgartner (CAD-Visualisierung)

Fotos:
Margherita Spiluttini, Wien
ARTEC Architekten

Das Wohnhaus am Hundsturmpark - eine der frühen Wiener Ansiedlungen ausserhalb des Zentrums - mit Bebauungsresten aus der Biedermeierzeit, ist nach Südosten zu Einsiedlerstrasse und Park und nach Nordwesten zu einem ruhigen Gartenhof orientiert.

Die Erschliessung des Gebäudes in der Mitte durchtrennt die Baumasse, lässt Durchblick und Durchgang zum Hof dahinter entstehen, und bringt das Stiegenhaus in räumliche Beziehung zur auftreffenden Einsiedlergasse.

Die Art der Wohnungen variiert mit der Höhenentwicklung:

Im untersten Gebäudebereich gibt es zweigeschossige Maisonette-Wohnungen mit Garten und zwei Zugangsmöglichkeiten (vom Stiegenhaus im ersten OG oder direkt über den Garten im EG - Einliegermöglichkeit);

Darüber liegen fünf Geschosse mit Loft-Wohnungen (zu Park und Strasse oder zum Hof orientiert, oder auch grössere Wohnungen mit Orientierung zu beiden Seiten - die Wohnungen erhalten entweder Freiflächen nach Süden als Pufferräume zur Strasse, oder erkerartige Loggien zum Hof, oder beides);

Darüber drei Geschosse mit zweigeschossigen Maisonette-Wohnungen mit beidseitiger Orientierung und grossen vorgelagerten Terrassen.

Unterschiedlich stark vorspringende Loggienbereiche strassenseitig (teilweise bis zur Baulinie - teilweise vor die Baulinie) lassen die vorderste Fassadenschichte im wechselnden Einfall des Sonnenlichts über den Tagesverlauf plastisch hervortreten.

Im Hof wird das bestehende Biedermeierhaus mit Garten umgebaut.
Der Bestand wird erhalten, das Dach ausgebaut.

Im Anschluss an das alte Gebäude hinter der heutigen Baulinie ist im Erdgeschoss die Garage situiert, darüber liegt eine Büroeinheit mit zweigeschossiger Schaufenster-Fassade zur Strasse.

Presse

ARTEC Architekten. Catalogue fort he internet project of www.gaaleriie.net, Alena Hanzlova (editor), Prag 2006
SKIN 02 Nov 06, Architektur&Bauforum, Wien Wojciech Czaja: „Häuser lasen Hüllen fallen“
L’architecture d’aujourd’hui, Nr. 358, mai-juin 2005, Christian Kühn : « Trois immeubles d´habitation, Vienne, Autriche »
Immer mehr Licht ?, Klaus Spechtenhauser, Michelle Corrodi, ETH Wohnforum, Departement Architektur, 2005
Der Standard, Wien, 13./14. 11. 2004, Isabella Marboe: „Raffinesse im Plattenbau“
Falter, Oktober 2004, Spezial 08 (Beilage)
Die Presse, Spektrum, Wien, 16. 10. 2004. Wojciech Czaja: „Nichts als städtische Poesie“
top
© ARTEC Architekten | Bettina Götz + Richard Manahl | Am Hundsturm 5 A-1050 Wien | T +43.1.586.86.70 F +43.1.586.39.10 | goetz.manahl@artec-architekten.at
© websolution+cms publick wien