Haus S

Bocksdorf / Burgenland

2005

Der Hof mit gemauertem Hauptgebäude und hölzernem Schuppen liegt an einem wenig geneigten Abhang. An der Stelle des Schuppens wird ein neuer, weitgehend vorgefertigter Holzbau errichtet. Der Bau liegt quer zum Hang und teilt das langgezogene Grundstück in der Mitte und zugleich an der engsten Stelle; nach allen vier Himmelsrichtungen sind dem Baukörper überdachte Terrassen vorgelagert. Die Holzbau-Struktur dieses Neubaus entspricht jener vom nahe gelegenen Haus B-B. Anstelle des abgetragenen Dachs des alten Hauptgebäudes entsteht eine weitere große Terrasse mit weitem Ausblick als Ergänzung zur ebenerdigen Situation zwischen Altbestand und Neubau.

Bauherr:
privat

Team ARTEC Architekten:
Bettina Götz und Richard Manahl
Ronald Mikolics, Helmut Lackner
Modellbau: Julia Beer, Lena Schacherer, Burkhard Schelischansky, Anna-Maria Wolf

Preise:
2006 Architekturpreis des Landes Burgenland 2006

Fotografie:
Paul Ott
ARTEC Architekten

bottom arrow

Tragwerksplanung: Peter Bauer, werkraum Ingenieure, Wien
Haustechnikplanung: Ingenieurbüro Christian Koppensteiner, Wien

Baubeginn:  2005
Fertigstellung: 2005

Grundstücksfläche: 2.636 m²
Bebaute Fläche: 151 m² (Neubau), 52 m² (Altbau)
Nutzfläche: 112 m², 77 m² (Neubau), 35 m² Altbau
Bruttogeschoßfläche: 86 m² (Neubau), 52 m² (Altbau)
Umbauter Raum: 296 m³ (nur Neubau)